Freitag, 04. Dezember 2015

Weihnachtslieder

Adventszeit

Bei dem Lied "Let it snow" denkt man sofort an Schnee und Weihnachten, so wird er gerade in Amerika immer wieder sehr viel zu Weihnachten gespielt. Statt einer weihnachtlichen Geschichte erzählt der Song von einem jungen, vermutlich frisch verliebten Pärchen, dass es sich in einem der sicher schlimmsten Schneestürme der vergangenen Jahre vor einem lodernden, wärmenden Feuer „gemütlich“ macht.

Und in der Version von Dean Martin kann man sich auch direkt ein Bild von der gemütlichen Szene vorstellen.

Im Angesicht dieser heimeligen Atmosphäre, der Nähe seiner Geliebten und des Popcorns, versteigt sich der Protagonist zum Wunsch, es möge doch bitte schneien, schneien, schneien.

Die Kurzsichtigkeit dieses Wunsches wird ihm in der dritten Strophe schmerzlich bewusst. Denn seine Geliebte, vermutlich müde vom es sich gemütlich machen, schickt ihn nach Hause. Und er hasse es, jetzt in dem Sturm nach Hause gehen zu müssen. Würde sie ihn nur noch kurz sehr dolle drücken – er fühlte die Wärme bis nach Hause. Jetzt mag mich der Leser unromantisch schimpfen, aber ich halte dies für einen ausgebufften Trick mit dem der Protagonist die Zeit der Trennung nur weiter aufzuschieben gedenkt.

Und die letzte Strophe stützt meine These. Denn mittlerweile geht den beiden das Feuer aus. Während sie sich immer noch gute Nacht sagen. Die Engstirnigkeit des Protagonisten wirkt hier nicht ganz zu Unrecht verstörend. Denn ohne genau zu wissen, ob die beiden nicht in der nächsten Sekunden ob des ausgehenden Feuers frieren oder seine Geliebte ihn jetzt nicht doch endgültig hinaus komplementiert, wünscht er sich erneut, ihrer Liebe wegen möge es schneien, schneien, schneien.

In diesem Sinne wünsche ich allen eine schöne Adventszeit und eine frohe und besinnliche Weihnacht.

Anita Mutig

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis,... Weiterlesen

Bitte Kommentar schreiben

Bitte einloggen, um einen Kommentar zu schreiben.

Diese Website verwendet Cookies. Indem Sie die Website und ihre Angebote nutzen und weiter navigieren, akzeptieren Sie diese Cookies. Dies können Sie in Ihren Browsereinstellungen ändern.